Archiv des Autors: Wolfgang Hallmann

Funken mit Pfadfindern: JOTA 2018

Am Wochenende 20. und 21. Oktober 2018 werden Funkamateure aus dem OV-Mainz wieder einmal mit örtlichen Pfadfindern aus MZ-Gonsenheim zusammen das große JOTA/JOTI Event begehen. Was es da alles an Informationen zu lesen gibt, findet ihr hier:

https://www.scoutnet.de/kommunikation/jota-joti/informationen-zur-teilnahme.html#c132

Das Sked-Spiel

Alle deutschsprachigen Pfadfinderstationen, die am JOTA beteiligt sind, treffen sich am Samstag, 20. Oktober 2018 um 18.00 Uhr MESZ auf 3.690 MHz zu einer Runde.

Während des Skeds werden eine Reihe von Aufgaben aus den Bereichen Pfadfinder und Amateurfunk ausgestrahlt, die es zu lösen gilt. Die Fragen werden nicht wiederholt, daher ist ein Aufzeichnungsgerät nützlich! Das Ergebnis ist eine Telefonnummer, die nur eine bestimmte Zeit frei geschaltet ist. Beim Anruf ist manchmal zusätzlich ein Lösungswort zu nennen.

Die Auflösung hierzu wird später im Bereich „JOTA-JOTI“ auf „ScoutNet.DE“ veröffentlicht.

Sprechfunk-Fieldday bringt 4. Platz

Es ist zwar wie immer nach Einsendeschluss noch inoffiziell, aber anhand der Punkte reihen wir uns aktuell auf dem 4. Platz ein. Wenn das so bleibt, dürfte das unser bestes Ergebniss seit vielen Jahren in der Geschichte des Ortsverbandes sein. Bevor der Sekt ausgepackt wird warten wir die finale Version ab.

Aktivitätsabend 10m – Ergebnis

Kaum zu glauben, diese Teufelskerle:  Rudi DK7PE und Zik DK8ZZ haben den 1. + 2. Platz im 10m Wettbewerbsteil dieses Jahr gewonnen. Wolfgang DF7PN erscheint immerhin auf dem 10. Platz. Hier die Liste der ersten 10 Teilnehmer. Alles weitere findet ihr auf der Distrikts-Seite.

Der Ortsverband Mainz steht dann in der OV-Wertung bis jetzt auf Platz 2 – auch das wäre der Beste Platz seit es die Aktivitätsabende gibt.  Jetzt noch den 80m Teil im Oktober gut abschneiden… Auf gehts Leute… Weiterlesen

Jetzt sicher: 6. Platz im Telegrafie-Wettbewerb

Nun ist es offiziell. Wir haben den 6. Platz im diesjährigen Telegrafie-Fieldday erreicht, der Anfang Juni 2018 stattfand. Wir waren gut aufgestellt und konnten trotz 3,5 % Abzüge durch fehlerhafte Übermittlung wieder einen Platz unter den ersten 10 einnehmen. Dafür allen Mitstreitern und Unterstützern noch einmal ein herzliches Dankeschön.

Der September-Fieldday steht vor der Tür, der dieses Mal unter dem Motto „Newcomer ans Mikrofon“ steht. Wer Interesse hat, sich mal in den „Konteststress“ zu werfen, ist herzlich eingeladen hier erste Erfahrungen zu machen. Mehr zur Planung und den Details demnächst hier auf der Homepage…

YouToube-Channel: OV-Mainz auf der HAM-Radio 1992

Ein Video geht noch: Hier könnt ihr Wolfgang, DF7PN, und Suitbert, DF2PI, verfolgen, die 1992 auf der HAM-Radio waren und dort viele bekannte Gesichter vor die Kamera bekommen haben.

Auf dem DXer Treffen ist ein Ausschnitt eines DX-Vortrages zu sehen von OH2BH, der auf den südlichen Sandwich-Inseln VP8 war. Ein Gang durch den Flohmarkt und die anderen Hallen darf natürlich nicht fehlen.   Mehr auf dem YouTube Kanal der „Redaktion-Holzturmblättche“.

Planung zur Durchführung eines Ballon-Projektes

Das haben schon viele vor uns gemacht: Einen mit Gas gefüllten Ballon in die Stratosphäre bis zu 37 km hoch zu schicken. Da gibt es ziemlich viele Herausforderungen zu bewältigen, bevor so ein Event gestartet werden kann – viele Fragen, die beantwortet werden wollen.

Ob wir das im Ortsverband gestemmt bekommen, wird sich zeigen. Jedenfalls „reden“ wir schon mal darüber, sammeln Informationen, fragen nach, recherchieren.

Wer mitreden möchte, weil ihn das Thema interessiert, oder willkommenerweise etwas dazu beitragen kann, dem sei ein Blick in das PAD hier nahe gelegt und empfohlen, die bisherigen gesammelten Gedanken zu vervollständigen.

https://pad.freifunk-mwu.de/p/ovmainz_sonden

Ansprechpartner:  Wolfgang DF7PN / Holger DL1MTK

Hochbetrieb auf dem Fieldday-Gelände

Der erste Ankömmling auf der Fieldday-Wiese am Freitag war Wolfgang, DF7PN, mit seinem Wohnwagen. Danach ging alles Schlag auf Schlag.  Ruckzuck wimmelte es auf dem Gelände wie im Ameisenhaufen. Jeder hatte seine Aufgabe und packte mit an. Bis zum Helfer-Abendessen gegen 19 Uhr standen bereits der Hauptmast, die Zelte, und aus der Station kamen erste Signale. Bis zum Sonnenuntergang standen auch noch die restlichen Hilfsmasten.

Mit Stephan, DF6PA, und Wolfgang, DF7PN, als Nachtwache war auch für die Sicherheit gesorgt. Schon am darauf folgenden Tag um 10 Uhr waren die J-Antennen bereit für die Installation. Die restlichen Dipole, und Groundplanes standen bis zum Mittagessen, das Ruth den hungrigen Helfern servierte. Danach fiel es sichtlich schwer, sich wieder in die Arbeit zu stürzen.

QSL-Büro im Wohnwagen

Das QSL Büro hatte wieder auf der FD-Wiese geöffnet

Das Fotoalbum vom Wochenende (Bilder von DF7PN & DF6PA)

Weiterlesen

Zweiter RLP-Abend passe

Auch der zweite der vier Aktivitätsabende ist schon gelaufen.  Die Beteiligung allgemein war leider schlechter als letztes Jahr. Da halfen auch die geänderten Ausschreibungsbedingungen nicht, wonach man in der zweiten Stunde alle Stationen noch einmal arbeiten durfte. Viele hielten nämlich garnicht so lange an ihren Standorten durch.

Wolfgang im Auto

Wolfgang hat es sich im Auto eingerichtet

Für den Ortsverband Mainz haben sich Gerd, DK6PR von zuhause aus und Wolfgang, DF7PN von einem Standort bei Senheim an der Mosel beteiligt. Gerd setzte sein Club-Call DL0IPM mit dem SDOK IPA ein. Mit 2 Stationen konnten wir damit leider nicht das Optimum in der OV Wertung erreichen. Hier zählen die besten 3 Stationen eines Ortsverbandes.

Auto am Wegesrand mit Mast und Antenne

Oberhalb von Senheim/Mosel auf 450 Metern Höhe

Der nächste Aktivitätsabend steht am am Samstag, den 21.07.2018 auf 28 MHz an. Bitte macht wieder mit, denn nur zusammen können wir einen guten Platz in der Gesamtwertung erreichen.