Archiv des Autors: Wolfgang Hallmann

RLP-Abende 2019 – Gewonnen

Seit dem 13.2. mit der Bekanntgabe des Ergebnisses des 80 mtr Aktivitätsabend 2019 steht fest, dass der OV Mainz mit einer glanzvollen Team-Leistung den 1. Platz erreicht hat.  Zik, DK8ZZ, hatte sich im Oktober nochmal ganz dolle ins Zeug gelegt und den 1. Platz gesichert. Das hat letztendlich den Ausschlag gegeben. 

Allen, die das möglich gemacht haben, danken wir ganz herzlich. Das lässt auch auf das tolle Engagement allgemein im Ortsverband schließen.

Dem OV „K33 Oppenheim/Nierstein“ gratulieren wir herzlich zum zweiten Rang und freuen uns auch dieses Jahr schon jetzt wieder auf den „gesungenen Rapport“. 

Ergebnisse: DARC 10m-Contest 2020

Er ist einer der bliebtesten Kurzkonteste in der Jahreswenden-Urlaubszeit. Obwohl hier nicht viel mehr als „Bodenwelle“ zu erwarten ist, stürzen sich viele Teilnehmer über diverse Leistungsklassen verteilt ins Getümmel und versuchen besser zu sein, als die anderen.

Hier sind die Klassen und die Teilnehmer unseres Ortsverbandes mit ihren Ergebnissen:


Single operator, mixed, high power (Teilnehmer: 45)

Platz Rufzeichen DOK QSOs DOKs WAEs/DXCCs
Punkte
14 DK8ZZ
K07
58
49
4
3 074

Single operator, SSB, low power (Teilnehmer: 558)

Platz Rufzeichen DOK QSOs DOKs WAEs/DXCCs
Punkte
30
DL8WTK07875014 437
437
DF8PRK071281108

Danke an Euch für die Teilnahme und die Aktivität.

Weiterlesen

Auszeit: Thomas und Elke

Thomas Bornheimer DL7FBT – ist mit seiner Frau Elke für ein viertel Jahr in der Weltgeschichte unterwegs. Nach einem holprigen Start im südosten Australiens verbringen sie gerade die letzten Tage in Tasmanien. Mal sehen wohin sie es dann führen wird…

Die beiden mit Blick auf die Wineglas Bay im Osten der Insel

Sie führen ein Reise-Blog, in dem sie sehr unterhaltsam ihre Erlebnisse schildern: Folge hier

Lief alles rund – CW-Fieldday

Lange geplant und schon wieder vorbei. Mit über 800 Verbindungen und etwas mehr als 220 Multiplikatoren (erreichte Länder), werden wir uns in der Auswertung unter den ersten 10 Teilnehmer in der Klasse „Low Power – Assisted“ wiederfinden. Das Logfile wurde von Rudi, DJ8KZ, ausgiebig unter die Lupe genommen und nach letzten Korrekturen auch schon eingereicht. Laut der von anderen Stationen eingereichten Punktzahlen, finden wir uns gerade auf dem 7. Platz wieder – ob sich daran noch etwas ändert, wird sich zeigen, wenn die Kontrollen durch den Auswerter abgeschlossen sind.

Weiterlesen

APRS im Holzturm

Ein kleiner Raspberry-Pi und ein DVB-T Stick reichen heutzutage aus um einen APRS-Empfänger zur Weitergabe mobiler Positionsdaten an Internet-Server bereit zu stellen. Ein solches Gateway läuft seit einigen Monaten im Holzturm an der Ringo-Antenne unter Dach.

Weiterlesen

Neue Medien – OV-Mainz mit Instagramm-Account

Ursprünglich haben wir uns auf die „Bühne“ der neuen Medien begeben, um uns näher an der Jugend zu positionieren. Vor ein paar Jahren war Facebook auch noch StateOfTheArt – ist es aber bei den jüngeren Nutzern nicht mehr. Es gibt viele Neue Dinge wo sich heute die Jugendlichen aufhalten. Eine davon ist Instagramm. Ein Medium, wo hauptsächlich Fotos und Videos eine Rolle spielen.

So ziehen wir nun nach und berichten auch dort mit kurzen Infos zu aktuellen Dingen – untermalt mit Fotos zum Thema – Redaktion hat DF7PN, Wolfgang.

Um mit uns auf Instagramm in Interaktion treten zu können, benötigt man die Instagramm-App auf dem Smartphone. Es gibt aber einen Link für die Browser-Nutzer, wo man sich trotzdem alles anzeigen lassen kann.

Account:   darcortsverbandmainz

Ergebnisse der Aktivitätswoche 2019

Mit dem Beginn des neuen Jahres startet auch der erste Rheinland-Pfalz Wettbewerb. Eigentlich ist es eine ganze Woche, bei der man sich 7 Tage lang auf verschiedensten Amateurfunkbändern austoben kann. Damit alles gerecht zu geht gibt es diverse Teilnehmerklassen. Schaut man die sich mal gezielt aus der Sicht unseres Ortsverbandes an, werden einem immer wieder zwei Rufzeichen auffallen – das von Peter, DK8PX und Rainer, DF8PR. Hier eine kleine Aufstellung:

  • Klasse A – 80m SSB:   12. Platz – DK8PX
  • Klasse C – 10m SSB/FM/CW: 7. Platz – DK8PX
  • Klasse D – 2m Allmode:  6. Platz – DF8PR, 16. Platz – DK8PX
  • Klasse E – 70cm und höher Allmode:  3. Platz – DF8PR, 10. Platz – DK8PX

Ganz nebenbei gibt es noch eine Gesamtwertung. Hier belegt Peter, DK8PX den 11. Platz und Rainer, DF8PR den 15. Platz bei insgesamt 33 Teilnehmern.  Herzlichen Glückwunsch und Danke, dass ihr den DOK K07 aktiviert habt.

Aktivitätsabende 2018 / zweiter Platz für K07

Mit dem Aktivitätsabend auf dem 80 Meter Band geht traditionsgemäß die Session zu Ende.

Danach liegt dann die Auswertung für den letzten Abend und die Gesamtauswertung für die Ortsverbände vor.

Mit 9 eingereichten Log-Dateien aus dem OV Mainz, haben wir allen gezeigt, wie aktiv wir sein können. Das wurde vom Auswerter auch extra erwähnt. Höchstes Lob an unsere Mitstreiter also!

Nun unsere  Platzierungen im 80 Meter-Abend bei 70 Teilnehmern:

  • Platz 1:  Zik, DK8ZZ
  • Platz 7: Rudi, DK7PE
  • Platz 11: Rudi, DF9PM
  • Platz 12: Wolfgang, DF7PN
  • Platz 34: Ottfried, DK1EI (nur CW)
  • Platz 43: Peter, DK8PX
  • Platz 48: Rudi, DJ8KZ (nur CW)
  • Platz 54: Bernd, DJ8TX
  • Platz 58: Gerd DK6PR mit DL0IPM

Noch inoffiziell, aber damit dürften wir unseren 2. Platz erhalten haben. Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön für dieses tolle Teamwork.

Gesamtliste: 80m AA-Abend

Sprechfunk-Fieldday: Platz 4 festgezurrt

Respekt an das Team – da gibt es nun nichts mehr dran zu rütteln: wir haben diesen September im Sprechfunk-Fieldday den 4. Platz belegt. Mit beigefügt wird vom Auswerter auch immer ein kleiner persönlicher Auswertungs-Report. In dem kann man seine Fehler und die Übermittlungsfehler bei der Aufnahme durch die Gegenstellen heraus lesen und ggf. Mittel dagegen versuchen zu finden um sich zu verbessern.  Dem Bericht zu entnehmen ist unter anderem auch, dass wir gelegentlich das /P an den Rufzeichen nicht mit eingetippt hatten. Passiert sicher mal schnell, ist aber halt ein ungültiges QSO bzw. im schlimmsten Fall auch ein entfallener Multi.   Auf diese Weise haben wir zwei der kostbaren Multiplikatoren verloren.

Auf alle Fälle ist das Ergebnis ein guter Ansporn, den zweiten Fieldday im Jahr weiterhin im Auge zu behalten.